DVD
PROFIS – Ein Jahr Fußball mit Paul Breitner und Uli Hoeneß
BRD 1978/79

Das deutsche Sommermärchen geht weiter! Nach Sönke Wortmanns hoch gelobter Filmreportage aus der Tiefe des (Umkleide)raumes, kommt nun die Mutter aller Fußball-Dokus: Profis, der ungeschminkteste Backstage-Report der Bundesliga-Geschichte, der die Ereignisse einer turbulenten Saison so unmittelbar wie noch nie aus der Sicht zweier Starspieler schildert. Paul Breitner und Uli Hoeneß heissen die beiden Hauptakteure, die es nach übereinstimmender Meinung heute für völlig undenkbar halten, was damals passierte: Dass ihnen nämlich die Regisseure Christian Weisenborn und Michael Wulfes eine komplette Saison lang zäher als jeder Manndecker auf den Leib rücken durften. Ähnlich wie Wortmann mussten die Filmemacher dabei nur versprechen, „unsichtbar“ zu bleiben. Doch als sich unter dem Quartett zunehmend Freundschaft ausbreitete, durften sie ihre Kameras weiterlaufen lassen, wo andere abschalten müssen. Mit dem Ergebnis, dass diese Produktion die bislang intimsten Einblicke in das Leben und Leiden zweier Profis, die Machenschaften des harten Fußball-Business’ und des ganzen Bundesligaalltags gewährt.

Ausgangspunkt ist die Saison 1978/79, in der der erfolgreichste Klub Deutschlands in überraschenden Schwierigkeiten steckte, die Paul Breitner so beschreibt: „Der FC Bayern hatte Schulden und Führungsprobleme und war platt. Er war tot.“ Schon beim ersten Training schworen sich Breitner und Hoeneß deshalb auf die einzige Chance ein, das sinkende Schiff noch zu retten: „Wir müssen Deutscher Meister werden!“
Doch dann überschlugen sich die Ereignisse und liefen alles andere als günstig: Nach Krach mit Trainer Lorant landet Hoeneß auf der Reservebank und soll an den HSV verkauft werden, dessen Manager Günther Netzer aber auf einer Spiegelung seines schwer verletzten Knies besteht. Als Hoeneß dies verweigert, wird er zum Nürnberger Club weitergereicht, wo er sich auch an das Junggesellen-Leben wieder neu gewöhnen muss. Bei Bayern kracht es. Lorant wird gefeuert und als der damalige Präsident Neudecker den berüchtigten Max Merkel zum Trainer holen möchte, kommt es zur Rebellion. Neudecker tritt zurück, Gladbach wird 7:1 wegrasiert, danach geht eine Mannschaft zum ersten Mal seit Jahren gemeinsam einen saufen…

Doch es sind nicht nur die historischen Stationen eines denkwürdigen Neustarts, die Weisenborn und Wulfes hier aus erster Hand festhielten. Ihr – natürlich 90-minütiger – Film ist auch ein Zeugnis des Zeitkolorits und der Moden von damals und eröffnet manch skurrilen Blick hinter die Kulissen des Profi-Lebens. So erleben wir die beiden Stars, wie sie sich während eines Trainingslagers ein Doppelbett teilen. Wir begleiten Uli Hoeneß, wie er den Gewinnern eines Preisausschreibens sein Haus zeigt und ein Bauernfrühstück serviert. Und wir sind Zeuge als Breitner prophezeit, daß Hoeneß niemals Manager eines Bundesligavereins werde…
Das alles machte „Profis“ ebenso zum Kult wie sein großes Finale, in dem den Regisseuren die vermutlich gefühlsechteste aller Fußball-Livereportagen gelang: So hefteten sie Paul Breitner beim Spiel gegen den HSV ein Funkmikrofon (!) unters Trikot, das das Keuchen, Stöhnen, Schreien, Fluchen des Profis so authentisch wiedergab, wie es bislang noch nie gehört wurde.

Und das Beste: Mit dieser DVD können Sie sich nicht nur auf 90 spannende Minuten einrichten, sondern sogar auf eine nicht minder packende Verlängerung. Denn als Bonusmaterial sind weitere 90 Interview-Minuten sowie 90 Minuten Audiokommentar mit im Spiel.

AUSSTATTUNG:
Format: DVD Video (DVD 9)
Ton: PCM Stereo (live)
Bild: 4:3 Vollbild
Menüs: Interaktive Menüs + direkter Titelzugriff
Bonusmaterial: Interviews mit Hoeneß und Breitner, Audiokommentar beider Regisseure
FSK: ohne Altersbeschränkung
Gesamtlaufzeit: Film, 90 Minuten / Bonusmaterial, 90 Minuten
Regionalcode: 2

PRESSE:
WAZ: Ein Muss und Sehgenuss für j e d e n Fußballfan - auch diejenigen, die dem FC Bayern im Alltag lieber Malheur statt Meisterschalen gönnen. "Profis" bietet mehr kluge Gedanken als Ronaldinho an Tricks beherrscht.

Abendzeitung: "Profis", 90 Minuten aus den 70ern, am besten stilecht zu genießen in enger Trainingsjacke und Schlaghose bei Afri-Cola und Jägermeister. Ein Kultstück.
Respekt. Spitze. Wahnsinn.

STERN: Eine Offenbarung - sogar für Bayern-Hasser.

Süddeutsche Zeitung: Ideal für alle, die Uli Hoeneß schon immer mal nett finden wollten, aber bisher dazu nicht in der Lage waren.

Comics & Mehr: Ein außergewöhnliches Stück Bundesligageschichte, das neben harten Fußballfakten viel Emotionen und Zeitkolorit vermittelt.